Aalfänge 2016

Startseite Foren Aalfänge Aalfänge 2016

Dieses Thema enthält 15 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Geniesser vor 1 Jahr.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beiträge
  • #6602106

    Raub Aal
    Teilnehmer

    Hier könnt ihr eure Erfolge beim Aalangeln im Jahr 2016 eintragen und diskutieren.

    • Dieses Thema wurde geändert vor 1 Jahr, 7 Monate von  Arne Maslock. Grund: falsches Jahr
    #6602154

    Raub Aal
    Teilnehmer

    Habt ihr DIESES JAHR (ja, richtig gelesen!) schon den einen oder anderen Schlängler überlisten können??

    Vor knapp zwei Wochen gingen erstaunlicher Weise, in einem kleinen aufgestauten Quellwassersee noch 5 Stück mit Gesamtgewicht von 3,5 kg an den Haken!

    ……

    Noch nie etwas ähnliches erlebt, kann es mir nur mit dem langen Ausbleiben des Winters dieses Jahr erklären.

    Ich bin gespannt auf Eure Meinungen hierzu!

    mfg

    #7672799

    Aalmaster
    Teilnehmer

    Hallo Leute. Das hört sich ja sehr interessant an “Raubaal”. Vorallem das Gesamtgewicht ist sehr beeindruckend, das bedeutet,das im Schnitt ja jeder Aal um die 700 g gewogen hat…. Wie groß war denn der größte Aal? Und in welcher Region Deutschlands treibst du dein Unwesen? Ich hatte selbst mal mitte November einen Aal gefangen, später noch nie…Den hatte ich tagsüber und auf Gummifisch gefangen :-)Da hab ich nicht schlecht geguckt.
    Ich war heute mal auf Aal, das Wasser hat 8,5 Grad…wohl doch noch zu kalt, denn es hat nichts gebissen.
    Aber zu Ostern soll es ja deutlich wärmer werden B-)

    #8043347

    Aalmaster
    Teilnehmer

    Ist ja nicht mehr viel los hier :-(
    Habe gestern bei 12 Grad Wassertemperatur die ersten beiden Aale 2016 fangen können. Beide waren untermaßig, einer biss auf Wurm und der andere nahm eine kleines Rotauge.
    Ran ans Wasser Jungs, Petri Heil.

    #8051929

    Aalmaster
    Teilnehmer

    Komme gerade vom angeln. Konnte heute 5 Aale fangen. Habe heute mal wieder nur mit Köderfisch geangelt, in einer Wassertiefe von maximal 1 m. Ein Aal war 65 cm, ein anderer knapp 70 cm, der Rest untermaßig.
    Ich hoffe man liest bald auch mal andere Fangmeldungen….Schönen Gruß und Petri Heil

    #8052637

    Puck
    Teilnehmer

    Glückwunsch!

    Man muss allerdings dabei bedenken, dass sich männliche Aale alleine nicht vermehren können.
    Weibchen sind zur Vermehrung unabdinglich.

    #8074597

    Aalmaster
    Teilnehmer

    Was genau willst du damit sagen Puck? Das ich die großen Aale frei lassen soll? Kann mit deiner Aussage nicht viel anfangen… Es ist doch bei fast allen Lebewesen so, dass sie sich nicht ohne das andere Geschlecht fortpflanzen können….

    #8433767

    Geniesser
    Teilnehmer

    Am letzten Wochenende war mein Debüt für 2016. Das Gewässer war eine Kiesgrube (flache Stelle). Ich war von 18:00 bis 22:30 Uhr am Wasser. Lufttemperatur von 17° Grad auf 8° Grad fallend, Wasser ca. 11…12 Grad (geschätzt). Ich hatte 2 Ruten mit Knicklichtpose, Köder auf dem Grund, ca. 1,5 m). Auf Tauwurm biss gegen 20:00 eine Schleie (15 cm, durfte wieder schwimmen). Kurz vor Ende biss auf Köfi ein schöner Zwergwels mit ca. 30 cm Länge. Der ist schon gut für die Räuchertonne. Also, der Anfang ist gemacht. Ich versuche für dieses Jahr, mindestens eine Rute immer mit Köfi zu bestücken. Auch wenn es schwer fällt, weil da dann weniger Bisse sind…..
    Also, Aal wars noch nicht, aber schön wars trotzdem.

    #9540943

    Aalmaster
    Teilnehmer

    Was ist los liebe Aalfreunde??? Geht ihr nicht mehr fischen??

    #9584424

    Thomas
    Teilnehmer

    2x losgewesen=4 Aale Spitzkopf 60 und 64 cm :yahoo:

    #10209147

    Geniesser
    Teilnehmer

    Beim 12. Ansitz hat es geklappt. Ich konnte an der Elbe zwei Aale (62cm und 67cm) in der letzten Nacht fangen. Obwohl es mit den Temperaturen im Vergleich zum Tag davor um ca. 10°C nach unten ging. Ich war von 18:00 bis 06:00 Uhr dort. Der este Aal biss gegen 20:00 Uhr und der zweite gegen 22:45 Uhr. Beide bissen auf Tauwurm. Die Köfi-Rute brachte nichts, außer Futter für die Wollhandkrabben. 4 mal musste ich einen neuen Köfi aufziehen, ehe ich gegen 0:00 Uhr von Köfi auf Wurm wechselte.
    Auf die Elbe ist Verlass. Vor dem Juli macht das Aalangeln in meinem Flussabschnitt wenig Sinn. Das war die letzten Jahre immer so.
    Noch kurz zur Montage: Normale Grundbleimontage mit 50g Blei und 2er Haken. Bissanzeiger war Glocke mit Knicklicht an der Spitze, Rute nach oben gestellt.

    Haben die anderen Aalfreunde ihre Angeln verkauft? Jungs und Mädels, meldet Euch doch mal!

    #10376013

    Geniesser
    Teilnehmer

    Ich war am letzten Wochenende 2 Nächte an der Elbe und konnte jeweils einen Aal (58 und 65cm) mit nach Hause nehmen. Besonders die erste Nacht war sehr kurzweilig. Zwischen 22:00 Uhr und 00:00 Uhr gab es viele Bisse. Neben zwei untermaßigen Aalen und einem Mini-Waller hatte ich noch zwei richtig gute Bisse, die ich nicht verwerten konnte. Danach war tote Hose. Gegen 03:00 Uhr bin ich dann nach Hause, mit ca. 30 Tauwürmern und 3 Haken weniger (Wollhandkrabbe).
    Die zweite Nacht war nicht ganz so toll, der Aal bis gegen 00:45 Uhr. Zwischen 03:00 und 05:00 Uhr habe ich dann mal die Augen zugemacht und bin dann nach Hause. Es ist besser, am Fluss zu schlafen als im fahrenden Auto mit den Händen am Lenkrad.
    So, nun stehts 14:4 für den Aal.
    Das Wasser an der Elbe nimmt rapide ab. So langsam wird es Zeit für Regen…..

    #11389558

    Geniesser
    Teilnehmer

    Hallo Aalfreunde,
    mittlerweile ruhen 13 Aale in meiner Truhe. Davon habe ich elf selbst gefangen, zwei Aale wurden von Mitanglern mitgegeben. Die Längen gehen von 51 bis 73 cm, also keine Riesen aber ideal zum Räuchern.
    Die Anzahl meiner Ansitze kann ich nicht mehr genau angeben. Es müssen so um die 25 sein. Es waren auch einige Sitzungen mit dem Zielfisch Zander dabei (zumeist erfolglos). Bis jetzt habe ich alle Aale in der Elbe gefangen, besonders die letzten Ansitze an der Elbe waren gut. Topköder: Tauwurm. Beim Köfi sind die Krabben meist schneller als der Aal, so dass ich nach dem 2. oder 3. abgefressenen Köfi auch die 2. Rute mit Tauwurm bestücke.
    Es ist nun schon das 2. Jahr bei mir mit mehr als 10 Aalen. Der Bestand in der Elbe “Südbrandenburg” scheint sich wegen des verstärkten Besatzes auf niedrigem Niveau zu stabilisieren.
    Ein bisschen traurig bin ich über den “Beifang”. Nur einen Räucherwels und einen Räucherzwergwels.
    Da war vor 5 Jahren mehr los.

    #12854589

    Geniesser
    Teilnehmer

    Nun ja, die 15 Aale (davon 12 selbst gefangen) sind aus der Tiefkühltruhe in die Räuchertonne gewandert.
    Ich hatte an 2 Wochenenden geräuchert. Am ersten Wochenende war wohl die Garzeit zu kurz. Es gab einige Beschwerden. Das zweite Wochenende war dagegen top. Die Räuchertonnen waren an beiden Wochenenden unterschiedlich.
    Meine Tipps zum Räuchern:
    – Lieber etwas mehr Salz in die Lake machen als zu wenig.
    – Lieber den Aal etwas länger und heißer garen als zu wenig
    – Immer schön unterscheiden zwischen “Besserwissern” und gut gemeinten Ratschlägen
    – Nicht aus der Ruhe bringen lassen!!

    Kommt gut über den Winter und lasst Euch die kalten Monate nicht zu lang werden.
    Petri Heil
    Der Genießer

    #12857565

    Puck
    Teilnehmer

    Hallo,

    kein schlechtest Ergebnis!
    Ich hatte an der Ruhr in diesem Jahr keinen einzigen.

    Was mich allerdings nachdenklich macht ist, dass ich keine Antwort darauf finde, wie sich Aale vermehren sollen, wenn wie so oft, auch anhand deines Beispiels zu sehen, nur weiblich Aale entnommen werden.

    VG

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Kommentare sind geschlossen