Rückblick 2006 – Juni: Aalfangverbot in Belgien

In der Maaß und ihren Nebengewässern ist bis auf weiteres der Fang von Aalen verboten. Schuld ist jedoch nicht die EU sondern offenbar ein Chemieunfall bei dem die Gewässer mit Cadmium und PCB verseucht worden sind. Experten bezeichneten den Verzehr von wallonischen Aalen als Gesundheitsgefährlich. Wo genau die Stoffe in…

Continue reading

 

Rückblick 2006 – Januar: Elbe nun auch für Angler in Sachsen-Anhalt verboten

Seite heute 20.01.2006 ist auch in der Elbe von Sachsen-Anhalt das Angeln in der Elbe generell verboten. Von verschiedenen Seiten wird zwar Entwarnung gegeben, da sich der Giftteppich aus Tschechien langsamer als erwartet die Elbe herab bewegt und die Giftkonzentration vermutlich niedriger als befürchtet ausfallen könnte. Das Angelverbot soll jedoch…

Continue reading

 

Rückblick 2006 – Januar: Ab sofort Angeln in der Elbe verboten!

Anfang Januar 2006 hat es eine tschechische Chemiefabrik fertig gekriegt sämtliches Leben in der Oberelbe auf eine Länge von 60 km auszulöschen. Erst gestern (Montag) hielt man es für notwendig den Nachbarn Deutschland darüber zu informieren. Und dies scheint offenbar auch noch recht dürftig erfolgt zu sein. So gibt es…

Continue reading

 

Rückblick 2005 – Januar: Aale aus der Donau Krebs erregend!

Bis zum Jahre 1999 hat ein Chemiekonzern aus dem Landkreis Pfaffenhofen jahrelang HCB (Hexachlorbenzol) in die Donau eingeleitet und damit alle ansässigen Berufsfischer arbeitslos gemacht. Denn nach Aufdeckung des Skandals wurde ein Verkaufsverbot für alle Fische aus der Donau angeordnet. Die Berufsfischer wurden jedoch vom Verursacher für den Ausfall entschädigt.…

Continue reading

 

Rückblick 2004 – November: Dioxinbelastung im Niederrhein weiter problematisch

Wie das Umweltministerium in Düsseldorf mitteilt dürfen Aale aus dem Niederrhein weiterhin nicht als Lebensmittel in den Verkehr gebracht werden. Angler sollten ebenfalls auf den Verzehr verzichten. Neuste Untersuchungen haben ergeben, dass die Belastung mit Dioxin im Sediment des Duisburger Hafens Diergard, der seit 1973 stillgelegt ist, weiter angestiegen sind.…

Continue reading

 

Rückblick 2005 – Januar: Aalrotseuche – Die Süßwasserseuche der Aale

Diese Fischkrankheit wird seit 1928 in Europa registriert und ist keine Seuche im eigentlichen Sinne, da sie nicht derart ansteckend ist wie die echten Seuchen. Erreger der Rotseuche sind Bakterien wie Pseudomonaden oder Aeromonaden (z.B. Aeromonas punctata), die immer im Wasser vorhanden und unter normalen Bedingungen für gesunde Fische unschädlich…

Continue reading

 

Rückblick 2004 – Dezember: Blumenkohlkrankheit

Hierbei handelt es sich nicht, wie manchmal behauptet wird, um Krebs. Hautpapillome bei Aalen sind durch Viren hervorgerufene Warzenwucherungen. Die Ursachen dieser Krankheit sind leider noch nicht erforscht. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass die Erkrankung durch Gewässerverschmutzung begünstigt wird. Seit den 70er Jahren geht die Zahl der Erkrankungen bei…

Continue reading