Rückblick 2005 – August: Aale in der Wüste züchten?

Als ob die europäischen Glasaalbestände noch nicht genug ausgebeutet und an Mastanlagen nach Fernost verkauft werden. Jetzt werden die Tiere, deren Bestände sich in Europa bereits außerhalb sicherer biologischer Grenzen befinden, auch noch in die israelische Wüste geflogen. Dort werden die in Europa eingefangenen Babyaale zu Tausenden in unterirdischem Brackwasser…

Continue reading

 

Großes Aalsterben wird befürchtet!

Die anhaltende Hitze der letzten Wochen sowie die geringen Niederschläge haben die Wassertemperaturen auf gefährliche Werte bis zu 28 °C ansteigen lassen. Dies ist Stress auf höchstem Niveau für alle Fische. Es ist ein Wunder, dass es bisher noch nicht zu Massensterben gekommen ist. Einige Arten geraten schließlich bereits bei…

Continue reading

 

Nochmal Glück gehab! Aalsterben regional begrenzt.

Der Hitzesommer 2006 hat entgegen vieler Befürchtungen offenbar keine flächendeckenden Aalsterben verursacht. Obwohl wiederum neue Rekordtemperaturen gegenüber dem bisherigen aus 2003 erreicht wurden, z.b. Wasser der Elbe 27,2 °C, kam es in diesem Sommer nur regional begrenzt zu Fischsterben. Während es anfangs nur in kleinen Gewässern Thüringens und etwas später…

Continue reading

 

Dauerhitze verursacht Aalsterben

Das dauerhaft heiße Wetter hat in diesem Monat die Gewässertemperaturen auf bis zu 30° C ansteigen lassen. Durch diese hohen Temperaturen sinkt nicht nur der Wasserstand, sondern auch der Sauerstoffgehalt im Wasser auf ein gefährliches Niveau ab. Unter 6 mg/L wird es für Fische kritisch. In vielen fließenden und stehenden…

Continue reading

 

Aalsterben in Bayrischen Seen 2009

In vielen Seen Oberbayerns sterben derzeit die Aale in großen Mengen obwohl die Wassertemperaturen und die Wasserqualität in Ordnung sind. Als Grund muss daher von Aalherpes ausgegangen werden. Diese Fischkrankheit tritt in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen in allen Bayrischen Seen auf und vernichtet dabei jeweils zwischen 40% und 60%…

Continue reading

 

Aalsterben in Nettetal 2009

Ein unerklärliches Aalsterben zieht sich seit Tagen im Wittsee in Nettetal hin. Trotz Hinweise durch verschiedene Wassersportler und Angler konnte der Ursache bisher nicht auf den Grund gegangen werden. Angeblich wären alle bisher gefundenen Aale für entsprechende Untersuchungen nicht frisch genug oder es wurden keine zur Untersuchung abgegeben. Seitens der…

Continue reading

 

Aalsterben 2009/2010

Der lange kalte Winter hat vielen stehenden Gewässern und ihren Bewohnern in ganz Deutschland teilweise sehr stark zugesetzt. Insbesondere jene Gewässer ohne Zulauf waren betroffen. Nachdem sich zunächst dicke Eispanzer auf den Gewässern gebildet hatten und somit den Sauerstoffaustausch mit der Luft unterbrachen, sorgten die starken und anhaltenden Schneefälle in…

Continue reading