Lebensraum der Aale genetisch vorbestimmt – Besatz sinnlos?

Nicht nur um den europäischen Aalbestand ist es schlecht bestellt. Auch der amerikanische Aal hat erhebliche Probleme. Um dem starken Bestandsrückgang entgegen zu Wirken wurden auch dort verschiedene Maßnahmen gesetzlich festgelegt. So mussten alle Bundesstaaten Managementpläne zur Erhaltung der Aalbestände vorlegen. In allen Bundesstaaten welche dies nicht umgesetzt hatten wurde…

Continue reading

 

Rückblick 2004 – Oktober: Tuckertheorie widerlegt

Untersuchungen haben ergeben, dass die Glasaale, die mit dem Golfstrom an die europäische Küste gelangen, nicht nur einfach und zufällig dorthin getrieben werden, sondern auch aktiv dem Festland zu schwimmen. Damit wäre die Tuckertheorie grundsätzlich widerlegt, die davon ausgegangen ist, dass es sich bei den europäischen Aalen um widerwillig vom…

Continue reading

 

Rückblick 2010 – April: Süßwasseraale und Meeraale nur entfernte Verwandte

Meeresforscher der Universität Tokio haben durch genetische Untersuchungen der DNA an 58 Aalarten aus allen derzeit bekannten Familien jetzt herausgefunden, dass die zwischen Meer und Süßwasser wandernden echten Aale (z. B. Anguillidae) nicht die nächsten Verwandten der Meeraale (z. B. Congridae) sind. Von den sehr ähnlichen äußeren Merkmalen beider lässt…

Continue reading

 

Rückblick 2005 – April: “Mysterium” – Neue Aalart entdeckt?

Im Amazonas Regenwald Brasiliens wurde von Wissenschaftlern offenbar eine neue Fischart entdeckt, welche den Aalen sehr ähnlich ist. Der ca. 15 cm lange Fisch soll vom Aussehen her eine Mischung aus Raubsalmler (Kopf), Aal (Körper) und Pirarucu (Schwanz) und vorläufig auf den Namen Mysterium getauft sein. Nach Medienangaben aus Manaus,…

Continue reading

 

Rückblick 2005 – April: Der japanische Aal (Anguilla japonica)

Neben dem amerikanischen Aal (Amerikanischer Aal) ist der japanische Aal (Anguilla japonica) der engste Verwandte des europäischen Aals. Leider ist über diese Art nicht soviel bekannt wie über die beiden atlantischen Arten, aber immerhin noch mehr als über die restlichen Arten der Gattung Anguilla. Neuerdings haben japanische Studenten auch die…

Continue reading