Illegale Aalfischer verhaftet

Die örtliche Polizei der niederländischen Provinz Groningen führte am vergangenen Wochenende in Zusammenarbeit mit der Forstverwaltung und dem Fischereiverein Kontrollen zur Fischwilderei an den Gewässern durch. Dabei wurden im Reiderwolderpolder am Dollart zwei ältere Herren der Fischwilderei überführt und verhaftet.

Ein 70- und ein 80-jähriger aus der nahe gelegenen Stadt Oldambt wurden mit 33 gefangenen Aalen erwischt. Diese hatten sie mit Hilfe von insgesamt sechs ausgelegten Aalreusen gefangen. Bei Ihrer Festnahme räumten die Herren ein, sowohl vom Fangverbot für Aale als auch vom Verwendungsverbot der Aalfallen, wegen der bedrohten Bestandlage, gewusst zu haben. Gegen die Männer wurde offiziell Anzeige wegen Fischwilderei erstattet. Die Polizei beschlagnahmte die Fallen und ließ die Aale wieder frei.

 

Schreibe einen Kommentar

WordPress spam blockiert CleanTalk.