Forschungsprojekt fortgesetzt: 120 Kg Glasaal für die Küste

 

 Im Vergangenen Jahr startete das Institut für Fischerei der Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern ein neues und auf 3 Jahre ausgelegtes Forschungsprojekt zur Ermittlung des Einflusses von Besatzmaßnahmen in Küstengewässern auf den Aalbestand und der von der EU geforderten Abwanderungsrate von mindestens 40 % des Blankaalbestandes. Hierzu wurden im…

Continue reading

Willkommen bei den Aalfreunden!

Moin Moin, Hummel Hummel, Guten Tag, Grüß Gott oder ganz einfach Petri Heil von den Aalfreunden!

Als Besucher/Gast der Aalfreunde hast Du einfachen Langzeit-Lese-Zugang zu den grundlegenden Informationsbereichen dieses Internetportals über den europäischen Aal und seinen Verwandten. Lediglich für sehr wenige Bereiche besteht erweiterter Zugang mit weiteren Möglichkeiten. Vielen Dank für Dein Verständnis und Deine Einträge.

Nach einer kostenfreien Registrierung erhältst Du erweiterten Lese- und Schreib-Zugang zu speziellen Sektoren des Aalfreunde – Internetportals. Eine einfache Personalisierung des Webauftritts ist ebenfalls möglich.

Im Interesse einer sachlichen und gepflegten Kommunikation bitte ich im Namen der Aalfreunde lediglich die Portalregeln anzuerkennen und stets einzuhalten.

Petri Heil und vielen Dank für Dein Interesse.

A r n e M a s l o c k (alias Conger)

Rückblick 2009 – Januar: Wandermöglichkeit der Fische im Rheindelta

 

 Deutsche und Niederländische Fischereiverbände haben zur Untersuchung und Kontrolle der Durchgängigkeit des Rheindeltas für Wanderfische ca. 70.000 markierte Junglachse ausgesetzt. Die Ergebnisse könnte auch für die restlichen noch verbliebenen Wandermöglichkeiten der Aale mehr Aufschluss geben.

Continue reading

Rückblick 2005 – Januar: Milliarden von Glasaalen steigen in die Flüsse auf!

 

 So oder so ähnlich stand es noch vor 40 Jahren in jedem Jahr im April in den Zeitungen und Zeitschriften Europas. Mitte (selten) bis Ende April, drei Tage vor und nach Mondwechsel, setzte damals noch die Massenwanderung der Glasaale in die Flüsse Europas ein, wo sie meistens zwischen 8 und…

Continue reading

Rückblick 2004 – Dezember: Die Geheimnisvolle Pigmentierung der Glasaale

 

 Warum bzw. Wodurch wird die Pigmentierung der Glasaale ausgelöst? Wissenschaftliche Untersuchungen an 9.920 Glasaale an unterschiedlichen Stellen französischer Flussmündungen haben ergeben, dass die Verfärbung der Glasaale in erster Linie von 2 Faktoren abhängig ist. Als erstes vom Salzgehalt im Wasser. Salzwasser verlangsamt bzw. verhindert die Pigmentierung. Deshalb sind die ankommenden…

Continue reading

Rückblick 2004 – Oktober: Tuckertheorie widerlegt

 

 Untersuchungen haben ergeben, dass die Glasaale, die mit dem Golfstrom an die europäische Küste gelangen, nicht nur einfach und zufällig dorthin getrieben werden, sondern auch aktiv dem Festland zu schwimmen. Damit wäre die Tuckertheorie grundsätzlich widerlegt, die davon ausgegangen ist, dass es sich bei den europäischen Aalen um widerwillig vom…

Continue reading

Rückblick 2004 – Oktober: Die Sargassosee

 

 Die Sargassosee oder auch das Sargassomeer südlich der Bermudainseln ist die Brutstätte der atlantischen Aalarten Amerikanischer Aal (amerikanischer Aal) und Anguilla anguilla (europäischer Aal). Sie ist etwa 5000 m tief und liegt im Strömungsschatten des Antillenstromes der auf der Höhe Floridas zum Golfstrom wird. Ihre geographische Breite liegt um 30°…

Continue reading