Preise für eingeschweißten Räucheraal steigen.

Bei meinem fast täglichen Gang in die Fischabteilung eines Supermarktes habe ich festgestellt, dass der Preis für eingeschweißten Räucheraal von allgemein üblich 19,99 Euro/Kg, bei A… jetzt im “Angebot” für 21,90 Euro/Kg zu bekommen ist/war. (Nachtrag: Bezieht sich auf Wildfänge der Ostsee)!

Das ist eine Preissteigerung von mehr als 10 % gegenüber den Farmaalpreisen. Da ich meine Aale selbst in den Rauch hänge, stört mich das recht wenig.

Dennoch werde ich das Gefühl nicht los, dass der Handel, wie bei der Euroeinführung, seine Kunden kräftig übers Ohr hauen will und wird.

Von wegen Preise wegen der Mehrwertsteuer schon jetzt eingefroren.

Im Falle des Räucheraals streicht der Staat ab 01. Januar 0% mehr Steuern ein, bleiben für den Supermarkt 10 % zusätzlichen Profit nach Steuereinführung. Ich bin gespannt, wann die anderen Supermärkte nachziehen. In K bleibt man bisher trotz geringeren (alten) Preises meist auf den eingeschweißten Mastaalen sitzen, R hatte die Mastaale zeitweise aus dem Sortiment genommen und bei A drohen sie, nach anfänglichem Ausverkauf inzwischen zu vergammeln.

Das verstehe wer will, ich schau mir in den nächsten Wochen die Preisentwicklung jedenfalls sehr genau an und werde von ausgewählten Produkten mal ein paar Fotos von den Preisschildern machen bzw. ein paar Kassenbons aufheben. Bei E-Bay kostet das Kg zwar “nur” 17,99 Euro aber dort schlagen die Versandkostengauner noch mal mit fast 7 Euro extra großzügig zu.

Das ist inzwischen immernoch billiger als der Mittelmeeraal der im geräucherten Foliepacket den deutschen Markt überschwemmt und von den Supermarktverkäuferinnen 1 Tag vor Ablauf des MHD zum halben Preis nach Hause geschleppt wird.

Habe es heute selbst bei R… erlebt.

 

Schreibe einen Kommentar

WordPress spam blockiert CleanTalk.