Rückblick 2006 – Januar: Elbe nun auch für Angler in Sachsen-Anhalt verboten

Seite heute 20.01.2006 ist auch in der Elbe von Sachsen-Anhalt das Angeln in der Elbe generell verboten. Von verschiedenen Seiten wird zwar Entwarnung gegeben, da sich der Giftteppich aus Tschechien langsamer als erwartet die Elbe herab bewegt und die Giftkonzentration vermutlich niedriger als befürchtet ausfallen könnte. Das Angelverbot soll jedoch bis einschließlich Dienstag, den 24.01.2006 gültig sein. Inwieweit eine Belastung der Fische auch danach noch möglich ist, wurde nicht bekannt.

Im Gegensatz dazu, musste die Prognosen für die Belastung der Elbe mit Blausäure inzwischen von der tschechischen Seite von 0,015 mg/Liter nach oben auf 0,029 mg/Liter korrigiert werden.

Indessen hat der Bund verärgert auf die Informationspolitik der tschechischen Seite reagiert, die knapp eine Woche brauchte um die deutschen Behörden über den Chemieunfall zu informieren. Von verschiedenen Seiten wird nun die Verbesserung des Meldesystems bei Elbhavarien gefordert. Der Warn- und Alarmplan Elbe soll deshalb auch bei der nächsten Sitzung der internationalen Kommission zum Schutz der Elbe auf der Tagesordnung stehen. Ob es den Fischen helfen wird bleibt jedoch fraglich….

 

Schreibe einen Kommentar

WordPress spam blockiert CleanTalk.