Rückblick 2009 – Januar: Forschungsprojekt zur Aalwanderung im Einzugsgebiet des Rheins gestartet

An der Lippe wurden mehrere mit Sendern ausgestattete Blankaale von ca. 80 cm Länge ausgesetzt um zunächst die Laichwanderung in diesem relativ unverbauten Fluss zu studieren. Hierzu wurde den Aalen je eine kleine Antenne unter die Haut transplantiert. Darüber hinaus soll dann auch die weitere Wanderung innerhalb des sehr viel deutlicher verbauten Rheingebietes verfolgt und auch der weitere Wanderungsverlauf zum Laichplatz untersucht werden. Das Projekt wird von verschiedenen EU-Ländern unterstützt.

 

Schreibe einen Kommentar

WordPress spam blockiert CleanTalk.