Rückblick 2010 – April: Wasserkraftwerk an der Aller bei Müden geplant

Ein Investor plant an der Aller bei Müden ein neues Wasserkraftwerk. Das vorhandene Werk ist marode. Daher soll der Fluss ein Stück weit umgeleitet werden. Baubeginn soll Anfang bis Mitte 2011 sein. Die Unterlagen wurden beim Landkreis eingereicht. So wie es aussieht würde dieses Projekt jedoch gegen die EU-Wasserrahmenrichtlinie verstoßen.
Zwar ist offenbar geplant, ein langsames Wasserrad für die Fische einzubauen und entsprechend enge Rechen vor die Turbinen zu setzen, sodass da kein Aal mehr durchkommt, aber von einer Fischtreppe war nicht die Rede. Ein langsames Wasserrad ist vollkommen unzureichend für den Abstieg der Fische und erlaubt schon gar keinen Aufstieg. Und wie gesagt, die Rechen allein lassen keine Aale von oben nach unten. Das verstößt gegen die EU-Vorgabe, die eine nachzuweisende Durchgängigkeit der Fließgewässer bei solchen Projekten fordert.
Es wäre eine Fischtreppe erforderlich deren Funktionstüchtigkeit zudem nachgewiesen und zumindest zeitweise Überwacht werden müsste.
Bleibt zu hoffen, dass der Investor entsprechende Maßnahmen vorgesehen und die Genehmigungsbehörden auf die Einhaltung der Richtlinien zur Verbesserung der Gewässerökologie achten.

 

Schreibe einen Kommentar

WordPress spam blockiert CleanTalk.