Tastsinn 1.1

Die Haut des Aales ist mit besonders vielen Sinneszellen und Funktionen ausgestattet. Neben den unzähligen besonderen Aufgaben der Aalhaut mag die Funktion zur Wahrnehmung mechanischer Reize zunächst recht gewöhnlich und allgemein üblich erscheinen. Aber ein Aal wäre kein Aal, wenn er, neben dieser banalen Funktion der Haut, nicht auch noch…

Continue reading

 

Steckbrief 1.1

Die wissenschaftliche Bezeichnung der echten Aale lautet “Anguilla” und wurde vom lateinischen Wort Anguis abgeleitet. Es bedeutet “kleine Schlange” und nimmt Bezug auf das äußere Erscheinungsbild der Aale. Der langgestreckte fast drehrunde Körper flacht mit Beginn der Afterflosse seitlich bis zum Schwanzende deutlich ab. Rücken-, Schwanz- und Afterflosse bilden einen…

Continue reading