Illegale Glasaalfischer verurteilt

Am vergangenen Dienstag mussten sich 13 „Angler“ vor dem Strafgericht in Nantes (Frankreich) wegen Fisch-Wilderei verantworten. Sie wurden an der Goulaine, einem Nebenfluss der für den Glasaalaufstieg sehr bekannten Loire, beim illegalen Glasaalfang erwischt. Da die Strafen im Vergleich zum Verkaufswert von 300 bis 400 Euro/Kg und das Risiko erwischt…

Continue reading

 

Rückblick 2010 – April: Aale in Rechen an E-Werk verhungert

In Gauting sind von Einwohnern ein dutzend tote Aale in der Würm zwischen E-Werk und Nepomuk-Platz gesichtet worden. Nach Angaben des Wasserwirtschaftsamtes handelt es sich jedoch nicht um die Folgen einer Wasserverschmutzung des allgemein recht sauberen Gewässers. Vielmehr sollen die Aale angeblich in den Rechen vor den Kraftwerksturbinen hängen geblieben…

Continue reading

 

Rückblick 2009 – Juli: Aalgehacktes an der Vechte

Seit mehreren Monaten mussten Angler an der Vechte immer wieder tote Aale und andere Fische den Fluss heruntertreiben sehen. Der Grund dafür war zunächst unklar. Untersuchungen hatten schließlich ergeben, dass die Fische Opfer von Wasserkraftturbinen sein mussten. Daraufhin wurde von der Unteren Wasserbehörde im Beisein des Wasserkraftbetreibers und des Fischereiverbandes…

Continue reading

 

Rückblick 2009 – Februar: Neues Wasserkraftwerk im Main erzeugt “Ökostrom”

Damit gerade einmal 5000 Haushalte mit blutigem „Öko-Strom“ versorgt werden können, wird im Sommer 2009 an der vorhanden Staustufe bei Kosheim/Hochheim ein seit 2007 im Bau befindliches Wasserkraftwerk ans Netz gehen. Der sogar als Ökologisches Modelkraftwerk bezeichnete Bau soll zu den 10 größten Wasserkraftwerken in Hessen gehören. Dabei besitzt es…

Continue reading

 

Rückblick 2009 – Februar: Wasserkraft und Co. vernichten 400 Tonnen Aal pro Jahr

Lt. Antwort des Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz auf eine kleine Anfrage der LINKEN werden in Deutschland jährlich ca. 400 Tonnen Aal von Anglern gefangen und entnommen. Die Berufsfischerei liegt mit ca. 470 Tonnen leicht darüber. Diese Tiere werden der Ernährung der Bevölkerung zugeführt. Die Sterblichkeit durch technische Anlagen,…

Continue reading

 

Rückblick 2004 – Oktober: Roter Strom und Grüne Politik

Täglich tote Aale, überall in Europa werden an den Wasserkraftwerken Fische getötet. Würden die ebenfalls mit Steuergeldern subventionierten Windkraftanlagen im gleichen Ausmaß Vögel, oder genauer bedrohte Vögel erschlagen, wären diese, trotz ihrer ökonomisch höheren Leistung längst verboten. Doch unter der Wasseroberfläche herrschen andere Gesetze des Tierschutzes. Hier sind oft sogar…

Continue reading

 

Rückblick 2008 – November: Brandenburger Berufsfischer klagen über zurückgehende Fänge

Die 160 Fischereibetriebe in Brandenburg klagen über die deutlich zurückgehenden Erträge. Insbesondere die seit Jahren zurückgehenden Aalfänge und die Billig-Konkurrenz aus Osteuropa (Polen) und Asien (China) macht den Fischern zu schaffen. Darüber hinaus sinkt die Nachfrage nach Frischfisch bei den Verbrauchern. Diese wollen Fisch lieber entschuppt, entgrätet, filetiert, in Würfel…

Continue reading